Ambulante Einzel- und Familienhilfen

Bereits seit vielen Jahren leisten wir mit einem wachsenden Team aus engagierten und erfahrenen Fachkräften im Landkreis Potsdam – Mittelmark und der Stadt Potsdam familienunterstützende flexible Hilfen zur Erziehung.
Oberste Ziele unserer ambulanten Hilfen sind die Aktivierung der eigenen Ressourcen unserer Klienten und die unterstützende Begleitung auf dem Weg zu einer selbständigen Problembewältigung.

Die Hilfen zur Erziehung sind staatliche Unterstützungsleistungen der Jugendhilfe für Familien, Eltern, Kinder und Jugendliche in problem- oder konflikthaften Lebenssituationen. Die Leistungen sind kostenfrei und müssen zuvor beim zuständigen Jugendamt beantragt werden. Auch hierbei unterstützen wir bei Bedarf gern.

Ausgangspunkt jeder Unterstützungsleistung ist dabei eine Beschreibung der aktuellen Situation, erste Zielformulierungen und die gemeinsame Auswahl einer geeigneten Unterstützungsleistung. Gemeinsam mit der Familie oder den einzelnen Ratsuchenden, den zuständigen Sozialarbeiter/innen des Jugendamtes und unseren Fachkräften wird hieraus ein Hilfeplan erstellt. Dieser Hilfeplan beinhaltet die Ziele, die Dauer und den Umfang der Unterstützung und die gemeinsam festgelegten nächsten Handlungsschritte.

Unsere Hilfen finden in den Familien und ihrem Umfeld statt. Dabei können sich unsere Unterstützungsleistungen sowohl auf Einzelne, z.B. Kinder oder Jugendliche, oder auf die gesamte Familie beziehen. Mögliche Formen sind hier z.B.:

  • Erziehungsbeistand / Betreuungshilfe (§ 30 SGB VIII)
    Diese Hilfeform unterstützt das Kind oder den Jugendlichen gezielt und unter Einbeziehung seines sozialen Umfeldes bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen und fördert unter dem Erhalt des Lebensbezuges zur Familie die Verselbständigung.
  • Sozialpädagogische Familienhilfe (§ 31 SGB VIII)
    Die Unterstützung ist in diesem Falle auf die gesamte Familie ausgerichtet. Sie erhält Betreuung und Begleitung in den Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen sowie bei der Lösung von Konflikten und Krisen. Weiterer Bestandteil sind Hilfestellungen im Kontakt mit Ämtern und Institutionen. Hauptziel ist auch hier stets die Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir richten unsere Unterstützung auf das gesamte Familiensystem in seinem spezifischen Kontext aus und finden mit Ihnen gemeinsam die für Sie passende Form. Wir arbeiten mit Offenheit und Transparenz, betrachten Familien ressourcenorientiert und würdigen dabei ihre biographischen Besonderheiten. Gemeinsam begeben wir uns auf den Weg zu neuen Lösungen und entwickeln alternative und erfolgreiche Verhaltensmuster. Unsere wichtigste Grundlage ist dabei eine stabile und vertrauensvolle Beziehung zwischen den Familien und unseren Fachkräften.


Kontakt
Janny Flaccus
Fachbereichsleiterin Ambulante Hilfen zur Erziehung

Eisenbahnstraße 6 · 14542 Werder (Havel)

0 33 27. 57 25 26
janny.flaccus@stiftung-job.de