Betreute/begleitete Umgänge

Betreute oder begleitete Umgänge stellen eine besondere Leistung der ambulanten Hilfen zur Erziehung dar. Oftmals erfolgt unsere Beauftragung durch die zuständigen Jugendämter auf Grund familiengerichtlicher Festlegungen.

Kinder und Jugendliche haben einen Anspruch auf Unterstützung dabei, dass die zum Umgang berechtigten Personen von diesem Recht zu ihrem Wohl Gebrauch machen.
Wir bieten mit den betreuten Umgängen eine professionelle Unterstützung zur Förderung des Kontaktes zwischen Kindern oder Jugendlichen und wichtigen Bezugspersonen, wenn der Kontakt für längere Zeit unterbrochen wurde oder aufgrund einer konflikthaften Situation nicht zustande kam.

Wir begleiten, beobachten und beaufsichtigen die Kontakte und werten diese hinterher mit allen Beteiligten aus. Wir bieten Beratungsgespräche mit den Eltern beziehungsweise Umgangsberechtigten an und bereiten die Verselbständigung der Umgangskontakte vor.

In strittigen Situation zwischen den beteiligten Erwachsenen, zum Beispiel nach einer Trennung oder Scheidung, können unsere Umgangsbegleitungen durch Mediationen ergänzt werden. Unsere speziell dafür ausgebildeten Fachkräfte vermitteln in den Konfliktthemen unparteiisch und wertneutral zwischen den Beteiligten und begleiten sie auf dem Weg zu tragfähigen Lösungen zum Wohle der betroffenen Kinder und Jugendlichen.


Kontakt
Janny Flaccus
Fachbereichsleiterin Ambulante Hilfen zur Erziehung

Unter den Linden 13 · 14542 Werder (Havel)

0 33 27. 57 25 26
janny.flaccus@stiftung-job.de